Schlüsselindikatoren von Bitcoin deuten auf eine Stärkung

Schlüsselindikatoren von Bitcoin deuten auf eine Stärkung der Argumente für eine Rallye über $11,5K hin

Der Bitcoin-Preis hält eine wichtige Unterstützung nahe dem Niveau von 11.230 $ gegenüber dem US-Dollar. BTC wird sich wahrscheinlich über $11.500 erholen, solange es über dem Pivot-Level von $11.000 liegt.

Bitcoin begann eine Abwärtskorrektur, nachdem das Unternehmen die Widerstandszone bei Bitcoin Evolution von $11.600 nicht überwinden konnte.
Der Preis handelt immer noch deutlich über dem Pivot-Level von $11.000 und dem 100 einfachen gleitenden Durchschnitt (4 Stunden).
Auf der 4-Stunden-Chart des BTC/USD-Paares (Dateneinspeisung von Kraken) bildet sich eine rückläufige Handelsspanne oder ein zinsbullisches Flaggenmuster mit einem Widerstand nahe $11.450 heraus.
Das Paar könnte eine starke Aufwärtsbewegung beginnen, sobald es die Hauptwiderstandswerte bei $11.450 und $11.500 überwunden hat.

Schlüsselunterstützung für Bitcoin-Holding

In der vergangenen Woche versuchte bitcoin einen erneuten Aufwärtsbruch über die Widerstandswerte von $11.550 und $11.600 gegenüber dem US-Dollar. Dem BTC/USD-Paar gelang es jedoch nicht, sich über die Marke von $11.600 hinaus durchzusetzen.

Es wurde ein Hoch bei $11.627 gebildet, bevor der Preis einen erneuten Rückgang begann. Er durchbrach die Unterstützungsmarke von $11.500 und testete erneut die Hauptunterstützungszone von $11.200. Bei 11.200 $ wird ein Tief gebildet, und der Preis korrigiert derzeit nach oben.

Es gab einen Durchbruch über die 11.300 $-Marke. Bitcoin handelt immer noch weit über dem $11.000 Pivot-Level und dem 100 einfachen gleitenden Durchschnitt (4 Stunden). Es übertraf das 23,6% Fib-Retracement-Level des jüngsten Rückgangs vom 11.627 $-Hoch auf 11.200 $-Tief.

Auf der 4-Stunden-Chart der BTC/USD-Paarung scheint sich ein rückläufiger Channel oder ein zinsbullisches Flaggenmuster mit Widerstand nahe $11.450 herauszubilden. Ein unmittelbarer Widerstand befindet sich nahe dem Wert von $11.420, da er sich nahe dem 50% Fib-Retracement-Level des jüngsten Rückgangs vom $11.627-Hoch auf $11.200-Tief befindet.

Um eine erneute Erholung zu beginnen, muss der Kurs das Niveau von $11.420 und den Kanalwiderstand durchbrechen. Der nächste wichtige Widerstand liegt nahe dem Niveau von $11.500, oberhalb dessen der Preis sogar die Niveaus von $11.600 und $11.700 überschreiten könnte. Weitere Kursgewinne könnten Bitcoin in Richtung des Widerstandsniveaus von 12.000 $ führen.

Abwärtsbewegungen könnten bei BTC begrenzt sein

Wenn die Bitmünze den Kanalwiderstand oder 11.500 $ nicht überwindet, besteht die Gefahr eines erneuten Rückgangs. Die Hauptunterstützung auf der Abwärtsseite liegt in der Nähe der Niveaus bei Bitcoin Evolution 11.230 $ und 11.000 $.

Ein Durchbruch nach unten unter die Unterstützungsebenen von $11.230 und $11.200 könnte einen starken Rückgang in Richtung der Unterstützung von $11.000 auslösen (Hauptwiderstand wird zur Unterstützung).

Technische Indikatoren

  • 4-Stunden-MACD – Der MACD für BTC/USD wird sich wahrscheinlich in den zinsbullischen Bereich bewegen.
  • 4-Stunden-RSI (Relative Strength Index) – Der RSI für BTC/USD liegt jetzt knapp über der 50er Marke.
  • Hauptunterstützungsebene – $11.200
  • Haupt-Widerstandsebene – $11.450

Ex-executivo do Facebook diz que Bitcoin é uma apólice de seguro contra o dólar

O dólar americano sofreu um grande golpe com o surgimento da pandemia do coronavírus. A Reserva Federal dos EUA (Fed) havia imprimido uma quantidade chocante de dinheiro para combater a crise, causando estragos na economia americana. Nesta nota, o ex-capitalista de risco Chamath Palihapitiya, ex-executivo do Facebook, afirma que segurar o Bitcoin é uma „apólice de seguro“ que o ajuda a „dormir descansado à noite“, e mesmo um novo presidente não pode ajudar o dólar.

Em uma entrevista com a Squawk Box da CNBC esta semana, o capitalista de risco declarou:

„A realidade é que [a Reserva Federal e o Tesouro dos EUA] imprimiram tanto dinheiro que a probabilidade é de que vamos continuar a ver a inflação dos preços dos ativos independentemente de quem está na Casa Branca“.

Acrescentando que é por isso que ele detém Bitcoin, „caso os bancos centrais e os governos do mundo pisem em uma mina terrestre“.

O programa de estímulo viu o Fed derramar trilhões de dólares no mercado, numa tentativa de mitigar os danos causados pela pandemia. Isto viu o mercado acionário saltar para níveis recordes, apesar do aumento das taxas de desemprego na nação e do medo da inflação entre os investidores.

Bitcoin deve estar em todas as carteiras

Palihapitiya é um defensor de longa data do Bitcoin e argumenta que o ativo criptográfico número um é capaz de servir como uma reserva de valor a longo prazo. Ele afirma que ele deve ser incluído no portfólio de cada investidor.

„Eu ainda acho que o que eu falei há mais ou menos oito ou nove anos atrás ainda é válido, o que é como um hedge de 1% em nossa carteira“.

Sentimentos semelhantes foram retratados em um relatório anterior da empresa de gestão de ativos digitais Coinshares no mês passado, com o relatório sugerindo que os investidores poderiam se beneficiar de uma pequena porcentagem de exposição à Bitcoin em suas carteiras de investimento em geral.

Palihapitiya comprou sua primeira Bitcoin há sete anos e espera que o preço atinja até US$ 1 milhão por ano durante os próximos 20 anos.

Entretanto, ele adverte os investidores para não especularem sobre o preço do Bitcoin para lucros a curto prazo, e os aconselha a manter o ativo e „esperar que você nunca precise dele porque a quantidade de caos real que impulsionará a valorização do Bitcoin não é algo que realmente queremos ver“.

Ele continuou:

„A realidade é [do bitcoin] fundamentalmente não [correlacionada com as bolsas de valores] porque é sustentada por um conjunto de crenças que são completamente ortogonais para a ortodoxia que governa o mundo de hoje, e é completamente o inverso de como a infra-estrutura financeira do mundo funciona“.